Katholische Kirchengemeinde Binzwangen

Direkt an der noch jungen Donau gelegen schmiegt sich Binzwangen an die Südhänge der Schwäbischen Alb. Der kleine Ort zählt nur etwa 870 Einwohner, von denen 670 zu unserer katholischen Pfarrei St. Lambertus gehören.

Weithin sichtbar ist unsere neugotische Pfarrkirche aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, die auf einem Hangplateau steht, von wo aus sich eine beeindruckende Aussicht über den Ort und das gesamte Donautal bietet. Mehr dazu erfahren Sie hier […]

Anstehende Veranstaltungen

Vortrag mit Frühstück

4. Februar um 9:00 Uhr - 11:15 Uhr

„Segnet eure Verfolger;
segnet sie, verflucht sie nicht!“

Röm 12,14

Aktuelles aus unserer Gemeinde

Erster Familiengottesdienst am 22. Januar

Viele Kinder machten am vergangen Sonntag, den 22. Januar beim Familiengottesdienst mit. Liebevoll wurde der Gottesdienst vom Familiengottesdienstteam vorbereitet und eingeübt. Um zu verdeutlichen, dass das Wort Gottes für uns Christen besonders wichtig […]

Sternsingeraktion 2022

Das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion 2023 stand unter dem Fokus

„Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit!“

Das Binzwanger Organisationsteam bedankt sich ganz herzlich für die große Spendenbereitschaft. Nach zwei Jahren Pandemiepause durften wir endlich […]

Krippenspiel

14 Kinder haben am Nachmittag des Heiligen Abend mit einem Krippenspiel eine besondere Atmosphäre in der St. Lambertus Kirche geschaffen. In einem sehr beeindruckenden Krippenspiel haben die […]

Rechts vom Chorbogen befindet sich ein großes Gemälde des Kirchenpatrons St. Lambertus. Der hl. Lambertus – auch Lambert von Lüttich oder Lambert von Maastricht – war Bischof von Tongern-Maastricht (in den heutigen Niederlanden) und lebte von 635 bis etwa 705. Er setzte sich stark für die Verbreitung des christlichen Glaubens ein und gegen zu viel Einmischung des Staates in die Kirche und wurde deswegen um das Jahr 705 in Lüttich umgebracht. Aufgrund seiner Ermordung wird der hl. Lambert ikonisch mit einem Schwert oder einem Dolch in der Hand dargestellt.
Wofür setzen Sie sich in Ihrem Leben ein und wie hoch ist Ihr Einsatz?

Im Südwesten des Ortes steht ein Schönstatt-Bildstock und lädt die Vorbeigehenden zum Innehalten und zum Gebet ein. Die Schönstatt-Gruppe von Binzwangen pflegt diesen Ort, der auch eine schöne Aussicht bietet, liebevoll.

Wenige Meter vom Westportal der Pfarrkirche entfernt befindet sich eine kleine Lourdesgrotte mit der Darstellung der Marienerscheinung von 1858 im südwestfranzösischen Lourdes und begrüßt die Kirchenbesucher.

Die Donau ist bei Binzwangen noch jung und lässt kaum erahnen, dass dies der zweitlängste Fluss Europas ist. In Sichtweite des Ortes auf einem Plateau über der Donau liegt die bekannte Keltensiedlung Heuneburg.

Gemeinsam

Wir Menschen sind nicht geschaffen, um alleine zu leben. Gemeinsam können wir mehr bewegen – und in Gemeinschaft blühen wir auf. Bei uns gibt es eine Reihe von Gruppen, wo jeder, der gerne Anschluss sucht, herzlich willkommen ist. Interesse? Dann finden Sie hier mehr […]

(Bild: Ausschnitt aus einem Bild in der Pfarrkirche St. Lambertus)

Interessantes

Binzwangen liegt keine zwei Kilometer von der weithin bekannten Heuneburg entfernt, der großen Keltensiedlung aus der Zeit um 600 v. Chr.. Die ältesten Funde auf dem Gebiet von Binzwangen stehen mit dieser Siedlung in Zusammenhang. Etwa 600 Jahre später eroberten die Römer die Gegend, bis um das Jahr 260 die Alemannen schließlich die Herrschaft übernahmen. Die erste urkundliche Erwähnung von Binzwangen stammt aus dem Jahr 805, als der Ort in den Besitz des Klosters St. Gallen überging. Seither vergingen nochmals über 1.200 Jahre mit vielen Herrschaftswechseln, aber der christliche Glaube blieb.

0
Erste urkundliche Erwähnung von Binzwangen

„Denkt gut über den Herrn, sucht ihn mit ganzem Herzen!“

Weisheit 1,1

Eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Beziehung mit Gott mal wieder etwas zu pflegen, bieten Ihnen die heutigen Tagestexte aus der Bibel. Und Sie können sich darauf verlassen: Zeiten, die man mit dem Wort Gottes verbringt, sind immer fruchtbare Zeiten. Hier geht’s lang […]